Instagram Follow on INSTA -->

Dienstag, 13. August 2019

Ab in die Zentral Tükei



 Anderer Planet, Fata Morgana's ...


Nach vier Nächten in Istanbul, machte ich mich auf den Weg nach Kapppadokien (Göreme)- dies liegt in der Zentral Türkei und ist etwa 800km entfernt. Auf der Fahrt dorthin schlief ich einmal in Eskisehir (Hostel €9) .

Und so siehts meistens im Hostel aus

2 PS, 3 Gänge


Einfach beeindruckend welche Landschaft sich hier hervortat!
Die Landschaft wird immer karger, Enduro Reifen lasse ich erstmal noch nicht montieren

Am Weg nach Eskisehir

Nichts ahnend kam ich an einem rießen Salzsee vorbei- Tuzgölü
Laut Navi ist hier ein rießen See, tja nur ohne Wasser

Salz soweit das Auge reicht- so etwas habe ich auch noch nie gesehen

Das blendet mal richtig- also wieder den Helm aufsetzen ;-) und Alien auf einem anderen Planeten spielen

Vor dem Salzsee Tuzgölü

Wusste nicht, dass es das gibt- rotes Salzwasser.

Unglaublich diese Farben
 
Angekommen in Göreme


Kappadokien hier bin ich, welch einzigartige Landschaft
Strecke von Istanbul nach Kappadokien



Verkehr



Tja wie ist denn da so der Verkehr in den Ländern??
Ist das nicht so wie zu Hause? NEIN!

Andere Länder- andere Sitten! Das gilt auch für den Verkehr.
Die einzig mir bekannte Möglichkeit dem Verkehr zu trotzen ist:
Anpassen.

Das heißt man fährt genau so wie die Anderen:

Wenn alle bei 70km/h Tempolimit, 140km/h fahren- dann machst du das auch.
Wenn rechts überholt wird- machst du das auch.
Wenn auf dem Gehsteig gefahren wird- machst du das auch.
Wenn beim Zebrastreifen nicht stehen geblieben wird- dann machst du das auch.
Wenn man Hupt, um jemanden Aufmerksam zu machen- dann machst du das auch. usw.

Denn, wenn du dich nicht anpasst- können dich die Anderen nicht mehr einschätzen und alles kollabiert- nur weil du jemanden über den Zebrastreifen gehen lassen wolltest.😄


Kommunikation und Sprache: 


Ich glaube ich bin ein Sprachen Legastheniker- denn sobald ich ein paar Wörter in der Landessprache kann, bin ich schon wieder im nächsten Land.🙊

Allgemein kommt man mit Englisch überall durch- solange es etwas Tourismus gibt. 
Aber abseits der Touristen- wo ich glücklicherweise oft hin komme geht ohne Landessprache fast nichts mehr! Schade!
Zum Glück haben wir alle Hände und Füße, Mimik und Gestik- mit welchen wir uns immer noch unterhalten können. 
Mehr oder weniger! 
Denn auch hier versteht fast jeder etwas anderes. 
"OK" bedeutet nicht überall: Daumen hoch, oder 
"Ein Stück" deutet man mit dem Zeigefinger, nicht mit dem Daumen, ...

Am Ende klappt es immer, und ein freundliches Lächeln bewirkt Wunder😜

Kommentare:

  1. Geri :-) soooooo super beschrieben und so tolle Fotos.... vielen Dank! Macht Spaß dich so bei deiner Reise zu begleiten und unglaublich was du in der kurzen Zeit schon erlebt und gesehen hast. Echt sehr cool, bin beeindruckt und freue mich für dich :-) weiterhin alles Gute, Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Mega Berichte .. freue mich jedes mal zu sehen wo Du gerade bist .. sei vorsichtig und genieße diesen Trip.. 💪👍👍👍

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hy Wolfgang, danke Dir.
      Es ist so unbeschreiblich genial!
      Wir hören uns ;-)

      Löschen