Instagram Follow on INSTA -->

Freitag, 20. Dezember 2019

Malaysia- Penang- Cameron Highlands


 Geschmacksorgasmus
Penang- George Town 

Ich liebe Essen und hier ist das "Food Paradise on earth" schlecht hin. 

Das kommt daher, da hier viele verschiedene Kulturen, Nationalitäten und Menschen leben. 
Das ist schon fast wie in einem Traum- alle leben hier friedlich mit einander, obwohl Muslime, Christen, Hindus, Buddhisten,.. Tür an Tür leben. 
Man kann in einer Straße mehrere Moscheen, Kirchen, Hindu Tempel, Buddhistische Tempel und Schreine finden- das ist einzigartig auf der Welt.

George Town
Durch George Town schlendern

Little India

Unterm Tag geht es nicht so zu wie Nachts

Überall Streetfood- verhungern ist unmöglich

Alte Kolonialgebäude neben hoch modernen Hochhäusern
Anfangs, bevor wir nach Penang kamen, dachte ich, dass ich nicht lange bleibe- da mir Städte nicht so liegen und ich eher ruhigere Orte mit schönen Stränden bevorzuge. Die Insel Penang hat immerhin 230.000 Einwohner.
Aber der Zauber von George Town (Hauptstadt Penangs) hat mich sofort in den Bann gezogen. So eine besondere Stimmung hier. Ebenfalls hatten wir ein top Hostel mit coolen Leuten.

Am Ersten Tag der Ankunft, wollten Anna und ich nur noch schnell was Abendessen gehen- tja einige Cocktails, Biere und Tequila später sind wir dann erst morgens zurück ins Hostel. Wir haben gleich super Leute kennen gelernt- mit denen wir die nächsten Tage viel unternehmen werden...

Rope Walk Guesthouse Hostel- Top Lage in George Town, (€5/Nacht)

Hinter dem Grün befindet sich das dazugehörige Kaffee und darüber unser Schlafdorm

Hier in dem gemütlichen Kaffee, habe ich die weiteren Reisetage geplant und Spanisch gelernt (ich alter Sprachenlegastheniker fange lieber jetzt schon an zu lernen für Südamerika😂)

Überall beeindruckende Gebäude

Rikscha Werkstatt
Food Court- ein Traum, Essen bestellen was und wo man will und danach wird es dir zu deinem Tisch gebracht.

Mango Juice, Schweinsbraten mit Nudeln und Suppe mit Fischbällchen- mmmmhh (~€3)

Chicken or Coffee? Both!

Chinesen Restaurant

Schmeckt alles gut und vor allem spannend, wenn man nicht genau weiß was es ist.

€2 Essen, €1 Lemon Shake

Crispy Chicken & Pork

Standard Lokal

Bei diesem Essen ist mir fast das Hirn stehen geblieben, ich wusste nicht was ich bekommen würde... dann war es ein Schweinsbraten mit Reis und genialer Sauce. Oma hätte ihn nicht besser machen können, diese Kruste.... mmmmhh

Da wird aufgekocht

Spieße verschiedenster Variationen, frag mich nicht was das alles war.

Rikscha oder doch lieber mit eigenem Bike fahren?

mit eigenem Bike!


Wir waren elf Leute und haben uns alle einen Roller ausgeliehen (€6/24h) ... das kann nur lustig werden.😆

So, hat jeder einen Helm? In Malaysia sind sie viel strenger als in Thailand- hier müssen wir meist sogar den Int. Führerschein herzeigen.

Welches Moped wollen? Ich habe genug, sie hier. Das war vl. ein crazy Typ!!

Noch schnell an die Tankstelle, dann fez ma los.

Der Gerät

Die internationale Biker Gang von Penang

Wir entschieden auf den Monkey Beach auf die andere Seite der Insel zu fahren.

Also runter vom Roller und rauf aufs Boot

Dieser Müll ist eine Katastrophe
Dann war das 10 Sitzer Boot auch schon voll

Bissl chillen am Strand

einfach genießen
so wie er :-)

Nach 4 Stunden gings wieder zurück, bei starkem Wellengang- ich hatte rießen Spaß, manch anderer hatte sich fast in die Hosen gemacht😹
Am Heimweg sind wir dann noch zu einem Weihnachtsmarkt- wie daheim🙈

mit echtem Schnee..

Hier ist ne richtige Weihnachtsstimmung- aber wo ist der Glühwein😬

fast wie in Salzburg😆

Ich bleibe immer ein Kind😂
und Abends gings wieder mal auf die Piste mit der Gang



Dieser Platz war genial, ein Getränkeshop mit dem billigsten Bier in Georg Town- Sessel raus und Party on.

Auch hier in der berühmten Backpacker Straße  (Love Line) war immer was los.

Einzigartige Street art in George Town


im Hostel... auch ne super Idee

Chinesischer Tempel

Chinesischer Tempel von Innen

Diese Details sind der Hammer und eine Meisterleistung

Jetty's am Meer- ein kl. chinesisches pfahlbauten Dorf

Spazieren durch die Jetty's

So sieht es aus bei Ebbe, es hat auch demensprechend gerochen.
Neue Stempen schlagen für den Strommasten- da half ich gerne mit- gratis Workout!

Auch hier waren die Künstler am Werk

Auch diese Kunstwerke fand ich Beeindruckend- gebaut aus Metall

Alles zusammen geschweißt- sieht aus wie gezeichnet


bissl schaukeln



...
Die Zeichnungen an den Wänden sind rießen Touristen Attraktionen
Sport für den Körper...
... Meditieren für den Geist.


Ich war mehr als nur begeistert von diesem Ort in Malaysia. Penang ist absolut zum Empfehlen!
Gesamt war ich 4 Nächte hier.


Abschied nehmen von meiner kleinen Schwester.



Auch hieß es jetzt mal Abschied zu nehmen von meiner kl. Schwester. Wir reisten jetzt 5 Wochen gemeinsam herum. Irgenwann ist mal Schluss😂. Anna reist für ca. 6Monaten in Südost-Asien weiter herum. 
Wir hatten eine super coole Zeit, aber ich freue mich jetzt auch schon wieder richtig aufs alleine reisen. 
Machs gut Anna, pass auf dich auf, wünsche dir die genialsten Eindrücke und fantastischsten Begegnungen. 
Genieße jede Sekunde.
Du bist sehr Besonders- vergiss das nie!

Meiner Meinung gibt es keine bessere Ausbildung als das Reisen. Beim Reisen lernt man richtig viel fürs Leben. Schule ist ja gut und schön, ja auch wichtig aber um was es wirklich im Leben geht- lernt man beim Reisen und nicht in der Schule. 
Man wird so viel offener, respektiert und schätzt andere Leute/Kulturen mehr und hinterfragt viel mehr. 
Ebenfalls werden einem die Augen geöffnet, und man sieht z.B. was daheim im Westen oder in der Welt generell so alles falsch läuft. 
>Konsum Gemeinschaft, Socialmedia, Propaganda/Gehirnwäsche Medien...<

 Also liebe Eltern, erlaubt euren Kindern zu reisen🙏😉 

Nach Penang gings ab nach Zentral Malaysia- zu den 
Cameron Highlands.


Emma aus dem Hostel in Penang hatte die gleiche Route vor, so fuhren wir gemeinsam in die Berge.

Mit dem Bus nach Cameron Highlands- nach 5 Stunden sind wir angekommen.

Dort angekommen, sah es nach viel Regen aus, wenn sogar das Riesenrad unterdacht war.

Ganz gemütliches Hostel erwischt für €5/N

Schlafen in einer Kapsel- dafür mit Fenster, das ist mal Luxus :-)

Hier gibt es viele Routen zum Wandern, weshalb ich auch hier bin.

Am Tag nach der Ankunft machten wir uns gleich auf dem Weg.

Hier sind viele streunende Hunde, aber die meisten gutwillig- sie warten schon im Zentrum auf Wanderer und laufen dann den ganzen Weg mit. Ganz gut, denn sie kennen den Weg😅

Sie Aussicht wird immer besser

Yeah erster "Hügel- würde ich Österreicher sagen" geschafft

Rechts hinten sieht man Teeplantagen- da gehts jetzt hin.

Mitten durch den Dschungel

Die Hunde sagen, hier gehts lang...

Atemberaubende Landschaft und Farben

Dann haben wir uns auch einen richtigen Tee verdient.

Am nächsten Tag bin ich dann alleine auf Spurensuche gegangen. Dieser Weg wurde mir nicht empfohlen, wegen den vielen wilden Hunden. Naja dann erst Recht will ich ihn gehen und schauen ob es stimmt! Ja es hat gestimmt. Jedoch muss man wissen wie man mit Hunden umgeht! Niemals weg laufen --> Jagtinstinkt Hund --> leichte Beute. Also einfach deinen Mann stehen und auf die Hunde zugehen. Viel Glück😂

Weitere Gemüseplantagen

Wow

Und dann noch auf dem Gipfel

Geschafft nach 4 Stunden

Mittag gabs dann Indisch, wie fast jeden Tag

Tee über Tee

Einmal haben wir uns auch einen Roller ausgeliehen (€6/4h)

Wo ist meine KTM?

Wie durch Zufall bin ich auf eine Malaysische KTM Gang gestoßen- hier musste ich natürlich stehen bleiben.

Coole Jungs und vollgas KTM Fanaten

Essensmarkt

Und einmal gabs auch eine Hostelparty 😆

Saufspiele....🙈😄


Die Cameron Highlands haben mir gut gefallen, wieder mal etwas kühler (20°C) erstaunlich wenig Regen, gute Luft. Hier ist alles etwas entspannter, eig. bin ich nur etwas gewandert ansonsten gibts hier nicht viel zu tun. 3 Tage haben auch völlig gereicht.

Und hier habe ich den vorherigen Blog über Langkawi geschrieben.


Route von Langkawi- Penang- Cameron Highlands

Keine Kommentare:

Kommentar posten