Instagram Follow on INSTA -->

Dienstag, 24. März 2020

Neuseeland 2 Südinsel



Und es kam Alles anders..

Nachdem wir von so vielen gehört haben, dass die Südinsel richtig schön und komplett anders sein soll als die Nordinsel, entschieden wir uns diese auch noch abzufahren.

Mit der Fähre von Wellington nach Picton um 255NZ$


Und wie Irre ist das?!? Ja wer schon mal länger flexibel gereist ist- der weiß, dass man gewisse Leute immer wieder irgendwo trifft- ganz unerwartet, ganz spontan. So auch hier auf der Fähre im dritten Stock des Passagierraums. Wie unwahrscheinlich ist es eig. das man wieder jemanden per Zufall trifft: es gibt 2 Fährenanbieter, täglich fahren mehr als 3 Fähren diese Strecke, jeden Tag, die Fähre ist rießig, und dann traf ich Lennert (kennen uns aus Sydney) ganz so zufällig beim aussuchen der gleichen Sitzreihe....

Nach ca. 3 Stunden Fahrt haben wir die Südinsel erreicht in Picton

Angekommen auf der Südinsel, hatten wir wieder um einen gratis Campingplatz geschaut- leider nichts mehr frei. Schlussendlich fanden wir einen für 6NZ$. Leider war das Wetter hier nicht so prickelnd.
Schlafen im Auto ist ganz komfortabel, manchmal wurde es schon etwas kälter in der Nacht- hierzu hatten wir dann einfach den Kofferraumdeckel geschlossen. Unser kleiner Nissan ist ein Raumwunder. gg*

Überall sind einzugartige Strände zu finden.


Was kochen wir heute? Bei den Holiday Campsites (welche zu bezahlen sind) hat man oft eine Küche und warme Duschen dabei. Für Strom am Stellplatz muss man oft noch extra bezahlen..

Auf zu den Pancake Felsen
Auch von diesen Felsen hatten wir gehört- sie lagen auf unserem Weg Richtung Süden. Na klar stoppen wir hier.


Pancake Felsen


Geschichtet wie Pancakes- Palatschinken

Auf der Suche nach Jade- green Stones am Strand von Hokitika

Na wo sind die Jade?

Auf dem Weg zum Franz Josef Gletscher

Ich vor dem berühmten Franz Josef Gletscher.

Leider war es heute nicht möglich bis ganz zum Gletscher zu gehen!

.. somit fuhren wir weiter und suchten uns einen neuen gratis Stellplatz
Passt hier ganz gut- bis auf die ganzen lästigen Sandfliegen!!!

Kurz vorm verhungern- also noch schnell kochen...was gibt es?

Wir kommen uns schon vor wie Italiener 😂


Und auch hier ist Balance das wichtigste im Leben.....

Roadtrip

Moi wieder a gscheide Jausn wie daham. Oh mann wie ich sowas liebe nach 7Monaten in Asien- wo man sowas nicht bekommt (Wurst, Käse, gutes Brot,...)



Einfach beeindruckend die Landschaften

Was macht das Reisen denn so interessant? 
Es sind die Menschen, die das Leben so lebenswert machen!
It's all about the company!

Geile Sache.
Warum konnten wir im wahrscheinlich nobelsten Viertel in ganz Neuseeland in einem Designer Haus schlafen und wurden dabei noch sehr lecker verköstigt? Und das ganze FOR FREE..
  
Ich sage nur: 
Biker Family

Andi und ich in Kyrgistan- hier kreutzten unsere Wege zum Ersten mal. (Ich am Weg in die Mongolei, er am Weg nach Bulgarien)
Bild: An diesem Tag kam mir Andi auf seiner Yamaha entgegen, ich wurde langsamer und stoppte ihn, denn ich wollte meine noch gültige Simkarte und Landkarte aus Tajikistan ihm geben. Ich brauchte es ja nicht mehr! Wir hatten uns nur ganz kurz ausgetauscht, da er üblen Durchfall hatte und schnell weiter "musste".

Jetzte in Neuseeland- 6 Monate später, schrieb er mir: Yeah, wenn du im Ort Wanaka vorbei kommst, ruf mich an. 

Gesagt, getan...

Also Christoph und ich hatten mit viel gerechnet, aber nicht mit dem! Wahnsinns Designerhaus, super Leute, genialste Lage überhaupt.

Er vermietet ein Zimmer RB&B und hat einen Schlafplatz im Bus draußen- leider alles voll belegt heute. Dann schlafen wir einfach im Auto in der Garage.

Andi und Ellen haben uns sogar zum Abendessen eingeladen.

Beste Aussicht

Andi was gibt es heute? Selbst gefangenen Räucheraal!

Cheers und danke für die Hammer Einladung.

Am nächsten Morgen gings dann auch schon wieder weiter, aber diesmal nicht noch weiter in den Süden- sondern rüber von der Westküste zur Ostküste.

And diesem Tag, am Weg zur Ostküste- änderte sich unsere weiterreise um 180 Grad!!

Nein, kein Unfall. Nichts ist passiert, aber die aktuell weltweite Lage bzgl. des Corona Virus spitzt sich weiter und weiter zu. 
Das Österreichische Außenministerium rät allen Österreichern die Heimreise anzutreten in den nächsten Tagen... 

Christoph und ich gingen alle Möglichkeiten und eventuell eintreffenden Fälle durch!
Fakt ist: die Flugverbindungen werden weltweit immer weniger werden...
Sollte Christoph wieder sicher nach Hause kommen wollen in den nächsten Wochen, dann am Besten Sofort agieren und die Heimreise antreten. 
Geplant/gebucht war ja erst in 2 Wochen nach Hause zu fliegen, aber besser abbrechen und noch einen Flieger erwischen.

Ich hatte vor in 2 Wochen nach Bali zu fliegen, ja auch ich entschloss mich schon früher das Land zu verlassen- besser in Bali feststecken, als in Neuseeland oder zu Hause in Österreich.

Warum denn diese "verrückte" bis "komplett gestörte" Entscheidung von mir???? 

Also: 
+ Neuseeland ist mir viel zu teuer zum Leben, zu kalt, zu viele Sandfliegen😆, zu westlich, außerdem ist es zwar schön, aber nicht unbedingt was ich jetzt noch unbedingt weiter sehen muss. 

+Ich liebe es im warmen zu sein, Palmen, Meer, günstiges und gutes Leben, nette Leute um mich,...

+ Bali war noch ein Land, in dem es leicht war hin zufliegen, (noch kein Lockdown), außerdem hatte ich richtig bock darauf- nachdem ich so viele coole Sachen von anderen Reisenden gehört hattte.

+ Warum nicht heim? 
zu Hause ist Ausgangssperre, ich habe keine Wohnung und kein richtiges Bike😉 mehr. 
Ich habe keine Arbeit mehr- und kann in den nächsten Wochen ws. auch keine so leicht finden wenn alles geschlossen ist. 
Ich kann sicher die ersten Tage/Wochen bei meinen Großeltern zu Hause unterkommen- diese sind aber bzgl. Virus die Risikogruppe, und das will ich nicht verantworten oder herausfordern! 
Wenn ich auf Bali stecken bleiben sollte, kostet mich das Leben hier weniger als zu Hause! Außerdem kann ich hier in Bali noch mehr erleben/unternehmen als aktuell zu Hause....

+Medizinische Versorgung im Fall der Fälle:
Ja hier ist es in Österreich zu 100% besser als in Indonesien.
Aber das wäre immer so! 
Ich weiß das ich Gesund bleibe.
Wenn man immer an Krankheit, Unfälle und co. denkt, sollte man am Besten das Haus nie wieder verlassen... 

Ich bin alleine mit dem Motorrad in die Mongolei gefahren, habe Situationen erlebt an die ich zu vor nicht mal in der Lage war mir vorzustellen- das hat mich echt geprägt und gezeigt wozu man in der Lage ist.


Am Weg nach Christchurch lagen noch die Moeraki Boulder Stones. Diese wie durch ein Wunder entstandenen Steinkugeln geben der Menschheit immer noch ein Rätsel- wie diese entstanden sein könnten.

Kasperl spielen geht immer! Jetzt nur nicht runter fliegen..

Eine zerbrochene Kugel

Echt interessant- als wenn die Steine zusammen geklebt worden sind.


Beim Flüge schauen und buchen.

Wir entschlossen uns nun so schnell wie möglich nach Christchurch zu fahren- dies ist der nächst gelegenste Int. Flughafen. Ebenfalls konnten wir unser Mietauto hier zurück geben und nicht mehr nach Auchland hoch bringen- natürlich gegen eine Gebühr von 300NZ$. Dies war immer noch billiger als nach Auckland zu fahren (wegen der Fähre) und wir sparten uns auch Zeit. 
 Somit buchte Christoph einen Heimflug und ich einen Flug nach Bali für den nächsten Tag. 
Wir hofften, dass unsere ursprünglichen Flüge noch storniert werden in 2 Wochen, damit wir wenigstens dieses Geld zurück bekommen. 

Die letzte Nacht im Auto- an der Straße vor der Autovermietung geschlafen (nicht legal), dann können wir es morgens gleich zurück geben und uns zum Flughafen fahren lassen.

Die letzten gemeinsamen Stunden am Flughafen, bevor es für mich um 14:00 nach Bali geht und für Christoph um 16:00 nach München.
Puh das ging jetzt aber alles richtig schnell- beinahe in 24 Stunden zurück nach Christchurch gefahren, alles organisiert, Flüge gebucht, Auto zurück gebracht. Aber ich glaube das war die richtige Entscheidung, so schnell zu handeln.
Im Nachhinein hat sich heraus gestellt, es war die absolut richtige Entscheidung.
Eine Woche später sind die Touristen schon in NZ festgesteckt- ebenso in Australien... 


 
Danke Christoph du wilder Hund, hat echt Spaß gemacht- auch wenn es kürzer wurde als angedacht (und wir keinen Nugget Gold gefunden haben😜)! 
So ein Abenteuer kann man definitiv nicht mit Jedem machen, aber mit dir war es ein noch besondereres Highlight.

Stay safe- wir sehen uns 😉
 
Unsere gefahrene Route auf der Südinsel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten