Instagram Follow on INSTA -->

Sonntag, 14. Juni 2020

Bali, mal was anderes

Offen für Neues

Die erste Nacht in Ubud hatten wir uns wieder in unserem bereits bekannten Hostel "WW Backpacker" einquartiert.
Am nächsten Morgen machten sich Ivana und ich auf die Suche nach einem privat Zimmer. Unser Wunsch: Blick in die Natur, Privat Pool, Offen, Cozy.
Gesucht- gefunden.

Es ist einfach unglaublich zu welchen Preisen man zur Zeit Unterkünfte bekommt.
Es besteht ein Überangebot an Unterkünften, wenn man sich dann noch die Zeit nimmt und etwas herum sucht und etwas nachverhandelt- bekommt man echt Traumvillen zum Schnäppchenpreis.

Und hier sind wir gelandet: AmorA Boutique Villas
1 Woche für 2 mio. Rupiah (€120)
Normalerweise kostet hier eine Nacht alleine schon 4 mio. Rupiah (€240)


AmorA Boutique Villas

Japp, hier bleiben wir

Zuhause pflanze ich mir auch mal so eine Palme :-)

Nicht mal im Traum hatte ich mir das gedacht- so einen Privatpool mit Aussicht zu haben. Für den Preis eines Hostels, heheeeee

Hier lässt sich bloggen, planen und chillen

Da lässt es sich aushalten

Ein Traum- ich war öffters in der Badewanne, als im Pool. :-)

Endlich Tag und Nacht nackt herumlaufen- gibts was schöneres?!

Immer die Maske tragen, zuletzt aus Respekt der Bevölkerung gegenüber. Die Balinesen sind sehr folgsam und tragen so gut wie immer die Maske.


Sooo viele alte Bully's und Vespas hier- am Liebsten würde ich alle mit Hause nehmen.

Ich probiere immer wieder verschiedene Local- Restaurants und Kaffeeshops aus. Meistens übertreffen mich meine Erwartungen.

Hundswuascht? Naaaaaa. Ok, don nim i a Kilo

Kaffee schlürfen in mitten der Reisfelder

Überall auf Bali die sehr detailiert gebauten Hindu Tempel.

On the way, beim herum cruisen

Good Night


Die Komfortzone einmal öfters verlassen.

Fragen kostet nix, und mehr wie Nein sagen können sie auch nicht.
Das gleiche dachte ich mir auch, als ich letztes Jahr bei KTM um ein Bike anfragte- die Antwort kennt ihr ja.😉
(Wenn ich daran denke, kann ich es immer noch nicht fassen was ich da bekommen habe🙏)

Also wir fragten ob wir eine extra Nacht in dieser AmorA Villa bekommen könnten, wenn wir Werbung auf IG posten.
Die Antwort war leider Nein, jedoch boten sie uns ein Blumenbad an. Hehee, sicher machen wir das gegen ein paar Fotos auf IG.

Und hier die Ergebnisse:

Klopf, klopf, hier ist das Blumenbad. Lg vom Management

Wuhuu, sowas hatte ich auch noch nie.











... gut das ich nicht nach Hause geflogen bin ...




Und weil Ivana so voller Euphorie war, hatte sie auch noch bei einem PalmWine Hersteller angefragt, um eine Flasche Wein gegen Werbung zu bekommen.

Somit sind wir nach einer Woche in Ubud, weiter in Richtung Süd- Westen gefahren- nach Candidasa.

Und das kam dabei heraus:

Video dreh über die Herstellung des Palm Weins, und noch Werbefotos für ein Ressorts in Candidasa.
Wir bekamen dafür 2 Flaschen Arak, Cocktails und eine Übernachtung mit Frühstück.

Let's go

Sie hat sich alles angehört, und ich habe mitgefilmt. Das wird ein geniales Video ;-)

Cheers

2x Destilieranlage




Black Honey Bee Honig, diese kl. Bienen haben keinen Stachel.




Palmwein ist kein Wein wie wir ihn uns vorstellen, nein es ist Arack- also Schnaps!


Frische Kokosnuss

Einzug der Stars😅














BALIIIIIII, Sunrise


Diese Farben... ich kann nicht genug kriegen.

In Candidasa haben wir dann das Ressort gewechselt. Das Ressort der gratis Übernachtung war uns zu teuer. Paar Kilometer weiter habe ich dann einen Bungalow für den halben Preise inkl. Früchstück gefunden (250rupiah p.N.) Nicht zu vergessen, dass ich immerhin ein low Budget Reisender bin.


Unser Bungalow, statt einer Nacht sind wir 6 Nächte geblieben- weils so schön ist :-)


Aber einmal Fischen und Schnorcheln in der menschenleeren Blue Lagoon muss schon noch drinnen sein. gg*

Ab aufs Fischerboot um 0600




Ab zum Chefkoch

Red Snapper
Danke, dass wir doch noch etwas größere Fische gefangen haben.

Hee Ketut, raus aus dem Wasser! Manchmal kommt die lokale Polizei und sperrt den Strand für paar Stunden- fragt nicht warum?!



Und hier sind wir gefahren- natürlich selber mit dem Roller. Das kommt billiger und ist actionreicher. heehee





Kommentare: