Instagram Follow on INSTA -->

Freitag, 12. Juni 2020

Bali, weiter gehts


Und es geht wieder weiter..
...nicht auf eine andere Insel oder anderes Land- nein, einfach nur wieder verschiedene Orte auf Bali erkunden.

Und weil ich den Strand und das Meer so liebe, gibts hier ein paar kitschige Bilder.


Thomas Beach in Uluwatu

Let's go

Ja das ist echt.

Fast Menschen leer dieser Strand- offiziell ist er auch noch gesperrt durch Corona Maßnahmen.


Am Besten ist es sich treiben zu lassen, ohne Plan losfahren und auf das genialste hoffen.
So auch an diesem Tag- Ivana und ich sind in der Früh nach dem Sport aufgebrochen in Richtung Süden.
Und siehe da: unsere Intuition hat uns zu einem versteckten Strandzugang gebracht. 


Der Kampf durch den Dschungel

Die Belohnung
 
Nach einem Monat in der Villa Taru in Seminyak hieß es wieder einmal umziehen. 
Dieses mal aber haben wir uns alle getrennt.
Alle, bis auf Ivana und ich- wir sind wieder zurück nach Ubud- wo wir uns alle kennen gelernt hatten. (Ubud ist im Landesinneren- ein eher spiritueller Ort mit vielen Yogastätten, Veggiekultur und viel alternativem). 

Prost auf diese schöne gemeinsame Zeit. Sowas ist nicht selbstverständlich.


Bevor wir uns alle trennten, hieß es Feiern.
Ivana hatte uns alle mit einer "Schnitzeljagt" überrascht. Am Ende sind wir alle in der Red Carpet Bar gelandet.... ach so blöd aber auch ;-)


Hello Taxi- sooo eine geile Überraschung





Japp wir haben es uns wieder einmal gut gehen lassen.

Immer wieder mal was Neues auspobieren- noch dazu wenn man Zeit hat ;-)

Der Hauptgrund warum wir nach Ubud aufgebrochen sind, war der, dass ich dort einen Reiki Level 1 Kurs gebucht hatte.

Cat Wheeler, unsere Reiki Lehrerin. Level 1 Training $125p.P.


Heilung, Selbstheilungskräfte verstärkt aktivieren hat mich schon immer fasziniert.
Was steckt da eig. dahinter...?
Ich glaube fest daran, dass wir alles erreichen können mit der Kraft unserer Gedanken.
Und somit auch die Eigen,- und Fremdheilung bewusst aktivieren, beeinflussen und verstärken können. 
Dies war auch ein Grund meines starken Selbstvertrauen zur Entscheidung dieser Weltreise.
>>Was würdest du alles versuchen- wenn du wüsstest, das nichts schief geht?<<

 Ich glaube auch, dass es da draußen eine "höhere Kraft" gibt. Einige nennen es Religion mit deren Göttern...

Und nur weil wir etwas nicht wahrnehmen können mit unseren 5- 6 Sinnen, heißt es nicht, dass es nicht vorhanden ist. 
Ein Hund beispielsweise riecht bis zu eine Million mal besser als der Mensch. Und wir glauben ernsthaft, dass nur das was wir riechen vorhanden ist.
Delfine und Feldermäuse können Ultraschall Signale hören - der Mensch nicht, aber er kann Messgeräte bauen um sie zu detektieren, u.s.w...

 Sogar die Wissenschaft steht vor vielen Rätseln, Stichwort: Quantenphysik.

 Spannend wenn man sich mit Menschen aus aller Welt darüber unterhält und man immer wieder auf die gleichen Ergebnisse kommt. 


Beim Reisen wird man viel offener gegenüber Allem, alles ist OK- es ist nur eben anders als man es von zu Hause aus kennt, gelernt bekommen hat und aufgewachsen ist. 
Somit gibt es weder richtig noch falsch- das sind alles Urteile aus der eigenen kl. Welt...

Dies wird vermutlich der herausfordernste Teil meiner Rückkehr ins "alte" Leben.
Offenheit vs. Voreingenommenheit

An Herausforderungen lernt man bekanntlich ;-)




Kennt ihr so Menschen, die schaut man an und hat gleich einen sympathischen, freundlichen, angenehmen Eindruck?

Benky ist so ein Mensch.

Immer gut drauf, immer ein Lachen im Gesicht und Inspirierend. 
Ich habe ihn im Gym kennen gelernt, in welchem ich 2 Monate trainierte. 

v.l.n.r: Mia, Roland, BENKY, Ich

Benky's Geschichte
Ich bin immer fasziniert von Lebensgeschichten anderer.


Benky kommt von einer kleinen Indonesischen Insel: Komodo Island. 
Er ist in sehr armen Verhältnissen aufgewachsen. 
Darum beschloss er in jungen Jahren, sein Glück in der Indonesischen Hauptstadt Jakarta zu versuchen.
Dort angekommen, nach 7 Tagen in einem kl. Fischerboot, musste er erstmal auf der Straße schlafen. 
Er versuchte überall zu arbeiten- als Straßenarbeiter verdiente er sein erstes Geld, welches gerademal für Essen reichte. 
Danach wurde er: Security in einem Einkaufszentrum, Putzkraft in Bar, Kellner usw... heute ist er ein bedeutender Ressort,- und Villa Manager auf Bali.

Seine 5 Regeln:
Gedanken: denke immer Gutes und Positives
Reden: achte auf das was du sprichst
Herz: habe ein gutes Herz- sei ein guter Mensch
Essen: gesunde Ernährung- du bist was du isst
Sex: habe viel und guten Sex




Ebenfalls hatten wir einen Heiler (Mr. Pak Sircus) in Canggu besucht.
Kosten: freiwillige Spende, sprich Opfergaben.



Dieser alte Mann war einfach erstaunlich!
Durch massieren und drücken gewisser Punkte am Körper- vor allem an den Füßen (mit einem Stab) wusste er wo er behandeln musste.

Sein Motto: Kein Schmerz- kein Erfolg.
Dieser Mann hatte uns dermaßen große Schmerzen bereitet, sowas hab ich noch nie gesehen- und er hat gelacht und gescherzt nebenbei:-)

Er wusste Sachen von uns allen, das war nicht mehr normal!
Bei Schulterproblemen hat er genau das innere Problem erklärt, er wusste welche Knochen schon mal gebrochen waren, warum Magenschmerzen und wie das mit zu viel Sorgen und Denken zusammenhängt und, und, und.
K.a wie er das alles gesehen hatte, aber wir waren verblüfft.


Versuche öffters deine Nussschale zu verlassen.


1 Kommentar: