Instagram Follow on INSTA -->

Montag, 26. Oktober 2020

Der Abschluss

 
Alles ist möglich, wenn du es nur wirklich willst.

 Das ist die größte Weisheit, die ich mir aus meiner Reise für immer mitnehmen werde.

 

Wenn du etwas fühlst, das sich komplett richtig für dich anfühlt, dann ist es auch das Richtige.
Vertraue.

-- Eigentlich fehlen mir die Worte--

Ich bin von Salzburg bis in die Mongolei mit dem Motorrad gefahren- alleine
Ich bin mit Mantarochen getaucht
Ich habe Vulkane bestiegen
Ich bin die zweithöchste Straße der Welt gefahren
 Ich war surfen auf den Philippinen
Ich bin des öfteren nur knapp dem Tod entkommen, sei es auf dem Motorrad oder im Meer
Ich hatte Sex mit den wahrscheinlich schönsten Frauen der Welt, an den schönsten Orten der Welt
Ich badete nachts im Meer, umgeben von fluoriszierendem Plankton

Ich lebte in Luxus Villen
Ich habe alternative Heilkünste gelernt
Ich schwamm mit Wahlhaien
Ich genoss Blumenbäder in Bali
Ich vertraute wildfremden Menschen mein Leben an
Ich erlebte wahrhaftige Wunder
und zum Schluss fand ich die Liebe meines Lebens.

🙏

Das ist alles einfach nur Irre, was ich da erleben durfte- in dieser großen weiten Welt. 

Aber am Ende Allens, geht es nur um die Menschen die einen umgeben.


 

Speziell die Motorradfahrt in die Mongolei hat mich sehr stark geprägt:

 Ich kam zu einem Punkt in meinem Leben, wo jeder Luxus nur noch Überfluss war.
Dieses Gefühl war für mich das Gefühl des puren Lebens.
Wasser, Essen & Benzin- mehr brauchte es nicht.

Wenn du denkst Abenteuer sind gefährlich- versuchs mal mit Routine.
Die ist tötlich.
von Paulo Coelho


Ich hatte Begegnungen und Situationen, von denen ich heute nocht Gänsehaut bekomme. Erst wenn du raus gehst und dem Zauber des Anfangs vertraust geschehen Wunder.

Ich glaube

Ich vertraue

Ich kenne das Geheimnis


Viele hatten mich immer gefragt- hast du dich schon gefunden??

Ich: Nein ich habe mich nie verloren!

Es war soo ein großer Traum- nahezu unerreichbar. Nicht wirklich vorstellbar mit unserem limitierten Vorstellungsvermögen, lebend in einer Nussschale...

Alleine mit dem Motorrad 18.000km durch Länder die ich nicht mal ansatzweise gekannt hatte. Über die zweithöchste Passstraße der Welt in Tajikistan.
Ich bin quer durch das dünnbesiedelste Land der Welt bis hin zu der kältesten Hauptstadt der Welt gefahren.
Mit dem Tauchschein in Thailand habe ich eine neue Leidenschaft gefunden.
Das Multikulti Land Malaysia hat mich geflasht- ja es können hier alle Weltreligionen friedlich beisammen leben (in einer Straße).
Singapur- mitten in Asien, so eine Hightech Stadt hatte ich noch nie zuvor wo gesehen.
Philippinen- das erste mal die Erruption eines Vulkanausbruchs miterlebt und den Surferlifestyle gelebt.

Ich bin in das Land meiner Träume gereist:
Australien- zwar nur für eine Woche, dafür dort Freunde fürs Leben gefunden.
Sydney ist wirklich die Stadt meiner Träume (nach Salzburg;-)).
Neuseeland- hier habe ich die schönsten und irrsten Naturschauspiele dieser Erde beobachtet.
Durch Corona bin ich ganze 4 Monate auf einer Insel "festgesessen"
Bali- das ist nicht nur das Land der Götter, sondern auch das Land meiner Liebe
.
Ja hier habe ich meine Liebe des Lebens kennen gelernt: Ivana💗


Und so könnte ich noch ewig weiterschreiben- aber wie sagt man so schön:

"Erfahrungen kann man nicht weitergeben, jeder muss sie selbst erleben."

 

Ich wollte mir auch etwas Beweisen bei dieser Reise:

Ist es richtig, seinem brennen, seiner inneren Stimme, seinem Bauchgefühl zu folgen?
Auch wenn es rational gesehen ein völliger Schwachsinn ist.
(Super Job kündigen, Sichere Umgebung verlassen, Gutes Einkommen aufgeben, Freunde verlassen...)

 Kann ich mit der Kraft der eigenen Gedanken (Law of attraction) wirklich alles erreichen?

Ist es möglich mit einer positiven Einstellung (man hat immer die Wahl zw. negativ oder positiv) und einem starken Urvertrauen loszuziehen?

JA

Es ist soo unglaublich, aber mir ist nichts passiert, kein Unfall, keine Krankheit, einfach nichts! Ich bin wieder gesund nach Hause gekommen.

Höre auf dein Herz und nicht immer auf deinen Verstand.


Reisen öffnet einem eine ganz neue Welt, man wird sehr offen und tolerant gegenüber allem.
Alles ist OK so wie es ist.
Man wertet nicht mehr, wer sagt das etwas gut ist, oder das etwas schlecht ist!
Es ist OK.
Steht es dir zu, zu sagen das etwas oder jemand schlecht ist?
Oder ist das nur die Sicht deiner eigenen kleinen Welt?
Denke mal nach..

 

Ja wie fühlt man sich da jetzt so, wenn man so etwas Großes geschaffen hat?

UNSTERBLICH! 

Nein Schwerz, man ist offener gegenüber Allem, man hat etwas an was man sich immer erinnern wird, was man da so geleistet hat- ja das motiviert einem selbst.
Das schönste Gefühl ist, das man seinen großen Traum erfüllt hat.

... und jetzt werden die neuen Träume realisiert.

 

Und eines weiß ich jetzt auch sicher, da Draußen gibt es noch mehr als man denkt. Das habe ich jetzt auch gecheckt, vl. gibt es daher diese ganzen starken Relegionen- alle Menschen und Religionen sind im Grunde gleich. Leider und irrtümlicherweise werden diese aber missbraucht und ausgenützt... 


Ich bin soo unglaublich stolz ich auf mich- ja man darf sich auch selber loben, denn alles was du hast, was du bist, hast du selbst erschaffen- Kein anderer.
Du bist Ursache.
Immer.

Bist Du nicht zufrieden, ändere was. 

Klingt hart- ist es aber nur am Anfang. Denn da draußen geschehen Wunder.🙏

Ich bereue keine Sekunde meiner Entscheidungen- all diese haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin.

Bleib neugierig, gehe mit dem Wandel.
Veränderung ist Leben.

 Nebenbei braucht man nicht viel materielles im Leben, ich habe ein ganzes Jahr nur aus einem Rucksack gelebt...


Unglaubliche Dankbarkeit.


Ich bin einfach nur Dankbar für alle Menschen die ich kennengelernt habe und die mich ein Stück begleitet haben. 

Denn die Begegnungen mit Menschen, machen das Leben so lebenswert.

 

Was immer auch du für einen Traum hast:

 Warte nicht auf Heute und auch nicht auf Morgen. 

Sondern mache es 

JETZT


Alles Gute und Danke nochmals an alle die mich unterstützt haben.🙏

Gerold 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.


 

 Hier nochmals ein paar Eindrücke, aus einem Jahr Weltreise:
(28.07.2019 -19.07.2020)


 

Ursprünglicher grober Plan

 

Und das ist aus meinem groben Plan geworden































































 





























 

 

JETZT

Keine Kommentare:

Kommentar posten