Instagram Follow on INSTA -->

Sonntag, 29. März 2020

Bali, die ersten Tage

Was wird mich jetzt dann erwarten...
.. ich bin echt schon gespannt, wie sich die ganze Lage hier verhalten wird bzgl. dem Corona Virus und den Beschränkungen.

Also für mich gings nach Bali, wie geschrieben.
Die Lage hier war fast normal, auch am Flughafen. 
Einmal Hände desinfizieren- das wars.

 Ich bin mit Qantas Airlines von Neuseeland nach Bali geflogen- oh man das hatte ich echt nicht erwartet, soo ein super Service, welchen ich nur von den Emirates kenne. Das Essen war spitze und ich hatte sogar zum ersten mal in meinem Leben! ein Eis im Flieger angeboten bekommen. Verrückt, Geil!
Der Flieger war nur halb voll, auch an den Flughäfen selbst war nicht mehr viel los. 
(Flugroute: Christchurch- Melbourne- Denpasar) Ticket: €300

Ich liebe es aus dem Flieger zu schauen, speziell bei Sonnen Auf,- und Untergängen

Ich bin am Flughafen in Bali gleich auf Nummer sicher gegangen und habe ein 2 Monats Visum beantragt. Wer weiß wie sich die Lage hier noch entwickelt! 

Visa on Arrival- easy,cheesy
Normalerweise bekommt man ein gratis 1 Monatiges Visa on Arrival, welches man aber nicht verlängern kann- falls man doch länger bleiben möchte. Ich habe mein Visum bezahlt, dadurch kann ich mein Visum jetzt verlängern lassen um ein weiteres Monat- just in case!

Sunset am Canggu Beach- leider etwas bewölkt, aber immer noch Surfer draußen.
Als erstes bin ich für 3 Nächte nach Canggu- angeblich ein cooler Ort am Strand. Ich war wärend dieser Tage sehr müde (Jet lag) und habe nicht viel gemacht- die meiste Zeit war ich im Hostel und habe dort die Angebote von Yoga und Boxen genutzt.


R&R Boutique Hostel um €12/N
Mein gemütliches Bett im 6er Dorm- so Vorhänge schätze ich immer sehr
Yoga- da bereits die Touristen ausbleiben, bakam ich privat Unterricht. hehee

und es gibt soo leckere Fruitbowls hier. nomnomnom
Auf nach Ubud- ins landesinnere, hier mit Polina aus Russland. Gesamt hatten wir uns zu dritt ein Taxi nach Ubud geteilt. Immer gut wenn man wem trifft, der in die gleiche Richtung fährt- billiger, billiger.


UBUD


Nach Canggu bin ich nach Ubud- weiter ins Landesinnere, sprich kein Strand mehr, dafür eine atemberaubende Landschaft mit Reisterassen und vielen Hindu Tempeln.

Ich liebe diese Tempel, diese Statuen, diese Anlagen- wow

Beim Spazieren durch Ubud


Ubud ist eine Yoga Hochburg- die Natur ist atemberauben und es ist sehr friedvoll hier. Ich fühle mich hier sehr wohl.

Der Eingang zu meinem Hostel- in welchem ich jetzt paar Tage verbringen werde.Und ja das ist das verbotene Zeichen bei uns- jedoch ist dieses ein sehr altes Hinduistisches Heiligen Zeichen- falls du es nicht wusstest! Diese kann man überall finden hier- sogar auf den Polizei Autos.

 Ich glaube hier halte ich es paar Tage aus😉:



im Hostel


 Vorführen der Schnitten: Polina, Alina, Ivana und der Gentleman beim Vorführen von MariaZeller Schnitten.

Tja und das gehört auch dazu zum Hostelleben- Feiern

Gemeinsam gekocht in der Hostel Küche

Natürlich geht man auch manchmal etwas schicker Essen.

Und hier einfach mal paar Eindrücke von Bali:

Ab gehts zur Tagestour mit der Hostel Crew- Start: 04:00
Das Frühe aufstehen hat sich gelohnt- dies ist kein Wasser das sich spiegelt, sondern ein vorgehaltener Spiegel vor der Handykamera.

Um solche Fotos zu bekommen muss man normalerweise 2 Stunden anstellen. Nicht in Zeiten des Corona Virus, keine Touristen, keine Wartezeit.






Soo ein Friedvoller Ort- ich liebe es.







2 Schweine am Straßenrand ausgenommen und mit dem Polizei Pickup abtransportiert- da musste ich einfach zuschauen.






Die Straßen in Ubud sind sehr leer- die Touristen gehen sehr ab hier- viele kämpfen ums überleben.


 Hier in Ubud habe ich viel Zeit, immer mehr Geschäfte und Touristen Attraktionen sperren zu. Somit lese ich mal wieder alle mit bekommenen Briefe meiner Familie, Zeichnungen meiner Neffen durch- Ihr seid der Wahnsinn, danke- ich liebe Euch.
Aja und Pasta geht immer😋


Einer meiner goldenen Regeln ist: Bewegung = Gesundheit, somit mache ich viel Sport, sei es Laufen gehen, täglich Liegestütz, Situps oder ins Gym gehen- sofern vorhanden. Es gibt keine Ausrede für Gesundheit- auch nicht beim Reisen, hier erst recht nicht!!! Ich bin Gesund, fit, stark, voller Energie und genieße jeden einzelnen Tag meines Traumes.


NYEPI- Balinesisches Neujahr

Überall sind Zeremonien und Neujahrs Feste (24.03.2020), die großen Feste wurden jedoch alle abgesagt durch Corona!

Böse Dämonen vertreiben in Gebäuden

25. März: 
Der Tag der Ruhe

Im Hostel am 25.03- nicht sprechen, nicht essen, kein Strom, kein Handy- was für ein pures Gefühl.


An diesem Tag durfte man nicht raus gehen (die Straßen waren Menschen leer), alles geschlossen- ja wirklich Alles! 
Wir (Roland, ich und Ivana aus dem Hostel) wollten diese Zeit richtig nutzen und beschlossen an diesem Tag zu Fasten: 
nichts Essen, keine Kommunikation, kein Strom, kein Handy, einfach nichts- nur Wasser.

 Es war eine der intensivsten Erfahrungen meines Lebens- warum hatte ich das zuvor nie probiert!? 
Ja ich hatte etwas Respekt davor nichts zu essen (wenn ich hungrig bin, werde ich immer zur Diva!!), aber ich mag nun mal Herausforderungen und über meine Grenzen gehen. 
Ich weiß auch, und hatte es mir schon unzählige male selbst bewiesen, was alles möglich ist mit der Kraft der Gedanken- es ist alles Kopfsache! 
Somit bereitete ich gedanklich meinen Körper auf das Fasten vor.
Ebenfalls wollte ich immer schon mal in ein Vipassana Schweigekloster für 10 Tage- nun hier hatte ich mal die Möglichkeit es zu testen, perfekt.

Gefühle an diesem Tag:
Alles war so intensiv, ich war so achtsam, ich schätzte das Essen wieder richtig- welches ich an diesem Tag nicht hatte! Alles war so friedvoll und ruhig. Keine Ablenkung, nur ICH. 
Immer wieder mal klopfte der Hunger an die Tür. 
Ich (Hirn zu Magen): Lieber Magen, ich weiß das dieses Gefühl automatisch kommt wenn du zu leer bist, es ist OK. 
Versuche die "freie Zeit" zu nutzen, (gehe spazieren😂) zu entspannen, zu relaxen, es ist einmalig, tue etwas Gutes für dich, generiere wieder neue gesunde Zellen...
Es ging mir echt gut beim fasten, kein Kopfweh oder ähnliches..
Ich hatte nicht einmal am nächsten Morgen richtig hunger, aber ooooh war das Essen dann gut und geschmackvoll!
 Ich werde es wieder einmal machen, for sure.
26. März
Es wurde das NYEPI noch mal um einen Tag verlängert, damit die Leute zu Hause bleiben, wegen des Corona Virus.
27. März
Es haben wieder zum Teil Geschäfte offen

28. März
Es haben wieder fast alle Geschäfte geöffnet (70%)
...

Ivana und ich beim Testen aller möglichen Kaffe und Teesorten, und natürlich der Luwak Kaffee.

 Der teuerste Kaffee der Welt

LUWAK Kaffee

gemacht aus den verdauten (ausgekakten) Kaffeebohnen der Civet Katze.
Das muss ich einfach probieren, wenn ich schon mal da bin!



Ich habe noch nie eine Sch&#$e bewundert in meinem Leben- bis jetzt. 


Kaffee wird getrocknet, nachdem er gründlichst gereinigt wurde!
beim Kaffee rösten, 45min. bis er dei richtige Farbe hat.


 
Ich muss zugeben, das war der Beste Kaffee den ich je getrunken habe- und ich bin nicht wirklich ein Kaffeetrinker. Eine Tasse Luwak Kaffee = 70.000rupia (€3,91 hier)
Ebenfalls wurden wir durch den Garten der Kaffee Plantage geführt und haben dabei viel gelernt. Ja und fürs blödln ist auch immer Zeit. gg.

Ein rießen Gelände um die Kaffee Plantage, keine Leute doch leider etwas regen.

Dancing in the rain...

Und weiter gehts.

Keine Kommentare:

Kommentar posten