Instagram Follow on INSTA -->

Samstag, 7. September 2019

Usbekistan


Terrorist, Terrorist, Terrorist

 fragten und schrien alle Soldaten bei der Einreise...
... aaah ich meinte natürlich Tourist, Tourist, Tourist. 
Im Gebäude die Import Formulare abgeben und Passkontrolle, heraußen Gepäck Kontrolle

GOOD LUCK
Naja, sicher bin ich ein Tourist...!?
Sobald du Tourist bist, darfst du überall an der Grenze vor gehen und fahren- ich hatte mich bereits etwas geschämt den Locals gegenüber! 
Aber so ist das halt nun mal. 

Wieder alle Super freundlich, hilfsbereit, ich hatte sogar meinen eigenen Offizier an der Seite- der mir überall half😇
Die ganze Grenzprozedur dauerte ca. 1 Stunde.


Bereists in Kasachstan habe ich mich viel eingelesen bzgl. Usbekistan. Hier kam vorallem heraus, dass es wenige Tankstellen mit Benzin gibt, und wenn dann nur 80 Octan- anstatt 95 Octan.
Die meisten Autos und LKWs fahren hier mit Gas- Gas gibt es in Hülle und Fülle.

Aufgerüstet für die nächsten 550km ohne tanken zu müssen, in der Not findet man schon wo Benzin- und wenn es am Schwarzmarkt ist. Aber es ist halt mühsam und zeitaufwändig bis man was findet.
 
Somit hatte ich mir noch schnell einen 5l Reservekanister gekauft- diesen brauche ich sowieso auch noch in der Mongolei.

Oft wurde ich in einem Ort, von Tankstelle zu Tankstelle gejagt bis ich endlich Benzin bekam, irgendwann nimmt man einfach alles😁
Denn oft verkaufen sie dir 91 Octan Benzin, doch ich war mir ziemlich sicher, dass es nur 80 Octan waren.

Hier in Usbekistan versuchte ich auch wieder Kilometer zu machen und fuhr oft den ganzen Tag (~500km am Tag).
Ist echt schade, da man so viel anschauen könnte- aber alles geht halt nicht- Pamir ich kann dich schon riechen 😻

Coole Idee

Tja und wiedermal NICHTS

Abseits der Straßen

... ich bin auch müde... (der verflixte Sand- das ist mir jetzt schon paarmal passiert)

Irgendwo stehen geblieben, als ich vom Supermarkt zurück kam...

Privet, Privet, Hallo, Hallo

Ankunft in Nukus

Cooles Hostel (€11,25 incl Breakfast), mit dem Besten Parkplatz

und einem leckeren Frühstück

Tanken nicht vergessen!

Denn irgendwann kommt man wieder ins Nichts..

Aufbruch vom Hostel in Bukhara

Die Tage hier werden bereits kälter, besonders Abends und in der Nacht. Unter Tags ca. 28°C und Abends so, dass man lange Hose und Pullover braucht. 
Oh Mann freue ich mich schon wieder aufs Warme.


Antonio (Schweiz) kam gerade vom Pamir Highway und wollte noch das Tajikistan Geld loswerden- na das passte mir gut. Und danke für die Sim Karte. (wir kontaktierten/fanden uns via FB- Horizon Unlimited)

 In Bukhara, hatte ich auf der Facebook Seite Horizon Unlimited
einen Post abgegeben über mein Vorhaben der nächsten Wochen. Vl. findet sich ja jemand der auch gerade auf dem selben Weg in die Mongolei oder über den Pamir Highway ist.
Und ja vorraussichtlich treffe ich mich in Tajikistan mit Lina und fahre gemeinsam mit Ihr den Pamir Highway.
Let's see! 
Ebenfalls bekam ich viele weitere Tipps und Unterstützung angeboten- einfach eine großartige Abenteurer Gruppe. 



Ankunft in Samarkand

Moschee

Mausoleum

Mausoleum

Mausoleum innen

Mausoleum

im Ort Samarkant

Route durch Usbekistan- Nukus, Bukhara, Samarkand

Und hier das Video zur Fahrt:



Keine Kommentare:

Kommentar posten